Es gibt nur ein Glück… unsere Hochzeit

Unsere Hochzeit im vergangenen Jahr war nicht nur ein rundum gelungenes Fest mit unserer Familie und unseren Freunden, es war auch ein wahres Fest für meine Kreativität. Ein Jahr lang Ideen sammeln, ausprobieren, verwerfen und tüfteln hat mir total Spaß gemacht. Ich glaube, ich hab meinen Mann ein ganz klitzekleines bisschen in den Wahnsinn getrieben *lach* aber er wusste ja auf wen er sich da einläßt, da mein zweiter Vorname „Perfektionistin“ ist und wenn ich schon heirate dann natürlich nur mit einem Konzept von A bis Z ;o)

Unsere Farbkonzept:
dunkler Beerenton (Stampin Up Farbe Feige)
Vanille
Hellgrau

Save the Date


Die Save the Daten Karten habe ich selbst gestaltet und dann drucken lassen.

Einladung

Die Einladung hat ein Format von 15 x 15 cm. Basis ist ein Farbkarton in Vanille, Feige und Hellgrau setzen die passenden Akzente.
Die Idee mit den einzelnen Kärtchen gefiel uns sehr gut, da wir unsere Einladung nicht mit einem Text zukleistern wollten aber auch viele Infos unterbringen mussten.

Tischdeko und Gastgeschenk

Um unserem Farbkonzept treu zu bleiben, haben wir für die Tischdeko Tischläufer in hellgrau und brombeere gewählt und mit Schopflavendel kombiniert.

Zwischen den Lavendeltöpfen haben wir Einmachgläser mit Vanillefarbenen Dekosteinchen und großen Teelichtern platziert. Die Teelichter dufteten sogar ganz dezent nach Vanille (das war aber purer Zufall, ich schwöre *lach*) Bändchen in Vanille, Feige und hellgrau rundeten die Deko der Gläser ab.

Unser kleines Gastgeschenk hat mich echt vor eine Herausforderung gestellt. Wer jetzt denkt das ich an der Schachtel verzweifelt bin der täuscht sich. Das Problem war die Schoki! Ferrero Roche im Sommer ist nämlich nicht zu kriegen *ahhhh* – also wer die Idee nachbasteln will und im Sommer heiratet, der sollte sich rechtzeitig vor der Sommerpause damit eindecken. Nachdem ich alle Supermärkte der Stadt abgegrast hatte, bin ich im Internet über einen Händler gestolpert der sich, zum Glück,  nicht um die Ferrero Sommerpause schert.


Zum Sektempfang hatten wir Cupcakes und da ich mich schon seit einigen Jahren Low Carb ernähre, hatte ich zusätzlich zu den „normalen“ Cupcakes auch welche in Low Carb von einer befreundeten Bäckerin machen lassen. Da wir allerdings ein paar Freunde haben, die gegen Nüsse allergisch sind, und ich keinen Notarzteinsatz als „Hochzeitsevent“ riskieren wollte, hab ich die Low Carb Cupcakes mit kleinen Infospickern versehen lassen.


Um unsere Gäste auf Trapp zu halten, habe wir Paparazzi Kärtchen gemacht und auf den Tischen verteilt.

DanksagunG

Die Danksagung haben wir als Leporello gestaltet und drucken lassen.

Der Vorteil des Leporello ist, das wir mehr als nur ein Foto einbinden konnten und die mittlere Fläche für individuelle Texte freilassen konnten.

Die individuellen Danksagungen haben wir auf Vanille Farbkarton geschrieben und dann in die Mitte geklebt.

Der Schopflavendel ist übrigens anschließend in unseren Garten gezogen und heißt jetzt „Hochzeitslavendel“