Ja ich will… Explosionsbox zur Hochzeit

Was gibt es schöneres als für eine Hochzeit ein besonderes Geschenk zu kreieren?
Und als meine Freundin Petra mich ansprach ob ich nicht „zufällig“ eine tolle Idee hätte und auch Zeit und Lust für sie etwas zu machen konnte ich nicht widerstehen :o)

Und so ist diese tolle Explosionsbox entstanden:

Explosionsbox zur Hochzeit

Der Clou im Inneren ist die 3 stöckige Torte als Eyecatcher. Ich muss zugeben das die echt tricky war! Bis ich den dreh raus hatte wie ich den Rand am besten an den Deckel und dann den Boden darauf gesetzt bekomme ohne das etwas knickt oder der Rand zu lang ist,  sind so manche Kreise und Streifen in die Tonne gewandert – aber ich finde das Endergebnis kann sich echt sehen lassen!

hochzeit_explosionsbox_12

Das Hochzeitspaar Motiv habe ich mir bei Fotolia gekauft (da ich leider keinen passenden Stempel zu diesem Anlass habe), in rot eingefärbt und auf flüsterweißem Karton ausgedruckt.

hochzeit_explosionsbox_9

Die Texte habe ich ebenfalls am PC erstellt und auf flüsterweißem Farbkarton ausgedruckt.

hochzeit_explosionsbox_5

hochzeit_explosionsbox_10

 

Für die Außen-, Innen- und Tortendeko mit dem tollen Prägemuster „Budding Vine“  in Flüsterweiß habe ich den Karton bereits auf das Format 9,5 x 9,5 cm geschnitten, bzw. Kreise in 5,3 cm, 4,2 cm und 3,1 cm gestanzt und anschließend mit der Prägeschablone mittels Big Shot die Prägung gemacht. Bei der Deko auf der Geldbox habe ich das Maß der Box in Flüsterweiß nachgearbeitet und dann die beiden Spitzen abgeschnitten und geprägt.

hochzeit_explosionsbox_13

hochzeit_explosionsbox_4

 

Die vielen kleinen Blumen auf der Torte sind mit der Itty Bitty Blumen Stanze gestanzt. Leider hat Stampin Up diese aus dem Programm genommen und ich bedanke mich nochmal ganz doll bei meiner Freundin Rosi, die so lieb war mir einen ganzen Schwung der kleinen Blüten in Chili zu stanzen und zu schicken!

hochzeit_explosionsbox_3

 

Die Bordüre und das Satinband an der Torte habe ich nicht nur zur Verschönerung gemacht – so kann man auch ganz wunderbar die nicht ganz so schönen Kanten an Deckel und Boden verstecken ;o) Frau muss sich nur zu Helfen wissen *hihi*

hochzeit_explosionsbox_2

 

Die Miniperlen habe ich bei Tedi gekauft. Sind selbstklebend und somit vollkommen problemlos mit einer Pinzette vom Träger abzuheben und zu platzieren.

hochzeit_explosionsbox_1

 

Ja, die Geldbox! Das wichtigste an der Explosionsbox ;o) Da ich nicht wusste wie viele Leute sich an diesem Geschenk beteiligen, sprich wie viel Geld in die Box gepackt werden soll, habe ich sie etwas großzügiger ausgelegt. Verschlossen habe ich sie mit Minimagneten – in diesem Fall mit 4 Stück, da die Box so besser zusammengefaltet blieb.

hochzeit_explosionsbox_11

 

Der Hingucker des Deckels sind die 3 Rosen und das gestanzte Ja! Wie man das mit den Rosen macht hab ich mir in einem Video auf youtube abgeschaut. Im Grunde total easy, wenn man nicht unbedingt mit Farbkarton arbeitet wahrscheinlich auch noch einfacher, da normales Papier nicht so widerspenstig ist.

hochzeit_explosionsbox_7

Ich hoffe ich konnte euch mit dieser tollen Explosionsbox zum Nachbasteln inspirieren und würde mich über Kommentare natürlich freuen ;o)

Der Grundaufbau der Explosionsbox ist dieser:

explosionsbox_4inch

Verwendete Materialien:

Thinlits Stanzform Rayher „Ja“
Thinlits Stanzform Dancing Hearts
• Bordürenstanze von Big Shot
• Thinlits Kreisstanzen in 5,3 cm, 4,2 cm und 3,1 cm (meine sind von Big Shot)
• Prägefolder Budding Vine
• Itty Bitty Handstanzer Blume von Stampin UP (leider nicht mehr im Programm)
• Roter Farbkarton von Stampin Up in „Chili“
2 mal in 12 x 12 inch (einmal für die Explosionsbox, einmal für den Untergrund)
1 mal in 15,1 x 15,1 cm für die Geldbox
1 mal in 10 x 10 cm für große Rosenblüte auf Deckel
1 mal in 9 x 9 cm für mittlere Rosenblüte auf Deckel
1 mal in 8 x 8 cm für kleine Rosenblüte auf Deckel
Reste in „Chili“ für Blümchen, Herzstanzen und Ja

• Flüsterweißer Farbkarton von Stampin Up
7 mal in 9,5 x 9,5 cm
1 mal in 9 x 9 cm (und dann diagonal zu Dreiecken geschnitten)
1 mal in 8,5 x 8,5 cm für Einsteckkarte
1 mal in 15,1 x 15,1 für Geldbox Deko
3 mal in 5,3 cm Ø gestanzt (1 Boden und 1 Deckel Tortenelement und 1x geprägte Deko)
3 mal in 4,2 cm Ø gestanzt (Boden und Deckel Tortenelement und 1x geprägte Deko)
3 mal in 3,1 cm Ø gestanzt (Boden und Deckel Tortenelement und 1x geprägte Deko)
18  x 4,5 cm Streifen unteres Tortenelement (5,3 cm Ø)
auf der Langen Seite gefalzt bei 1 cm und 3,5 cm, auf der kurzen Seite bei 1,2 cm
14,5 x 4,5 cm Streifen unteres Tortenelement (4,2 cm Ø)
auf der Langen Seite gefalzt bei 1 cm und 3,5 cm, auf der kurzen Seite bei 1,2 cm
10,7 x 4,5 cm Streifen unteres Tortenelement (3,1 cm Ø)
auf der Langen Seite gefalzt bei 1 cm und 3,5 cm, auf der kurzen Seite bei 1,2 cm

• rotes Satinband
• kleine weiße 1/2 Perlen Deko selbstklebend
• 2-4 Minimagneten

Geldbox 7,5 x 7,5 x 1 cm mit dem Envelope Punch Board:

Papierformat: 15,1 x 15,1 cm
1. Falzlinie: 6,6 cm
2. Falzlinie: 8,6 cm

Für die weiße Deko den flüsterweißen Karton ebenfalls mit dem Punch Board falzen und die gewünschten Spitzen abschneiden und prägen.

Werbeanzeigen

Tipps zum Bau einer Explosionsbox mit stehenden Wänden

Explosionsboxen zu basteln kann ein riesen Spaß sein!  Meine absoluten Lieblinge bei den Explosionsboxen sind die, bei denen zwei Wänden beim öffnen der Box stehen bleiben, wie zum Beispiel diese hier:

xmas_explosionsbox_socken_1bb_buecher_1

Aber wie macht man das mit den stehenden Seitenwänden?  Ich meine durch pure Willenskraft bleiben die ja nicht einfach stehen! Und ich kann euch sagen das ich mir beim ersten Mal ziemlich einen abgebrochen hab!!!

Aber Frau ist ja lernfähig, also hab ich zig verschiedene Möglichkeiten ausprobiert, war aber mit keiner so wirklich glücklich. Doch als ich vor kurzem mit den weihnachtlichen Explosionsboxen angefangen hab, hatte ich auf einmal die Idee wie ich es am einfachsten hin bekommen kann dass die Außenecke super ausschaut und man die Verbindung im Idealfall von Innen überhaupt nicht sieht!

Die Lösung ist… tata…  eine Klebelasche an eine der beiden Seitenwände stehen zu lassen und mit Hilfe dieser Lasche klebe ich die Seitenwände aneinander. :o)

So schaut das dann in der Skizze aus:

explosionsbox_4zoll_mit_klebelasche

Zu allererst habe ich ,nach Zuschnitt  und Falzung des Grundbogens, die Designerpapiere für die „normalen“ Seitenwände bzw. das Einsteckfach, auf die Außen- und Innenseite geklebt. Das ist im flachen Zustand der Box eindeutig einfacher als wenn die Box bereits an zwei Seiten geschlossen ist.

ebox_klebelasche_1

ebox_klebelasche_1b

Hier sieht man jetzt die Lasche im Detail. Die Maße für das Designerpapier für die Seitenwand mit Klebelasche sind 12 x 10 cm. Das Designerpapier wird dann auf der kurzen Seite bei 10 cm gefalzt (bei Designerpapier mit einer Musterrichtung darauf achten das man an der  linken Seite falzt!)

Dann habe ich das Designerpapier auf  Seitenwand und Klebelasche geklebt und die überstehenden Ecken des Designerpapiers an der Klebelasche abgeschnitten

ebox_klebelasche_2

Mit Flüssigkleber  wird die Klebelasche anschließend an die andere Seitenwand geklebt. Ich nehme Flüssigkleber weil man dann noch einen Moment Zeit hat um die Lasche in die richtige Position zu schieben damit die Wände im 90° Winkel stehen.

ebox_klebelasche_3

So schaut es dann aus von der Innenseite betrachtet aus.

ebox_klebelasche_5

Anschließend wird das Designerpapier für die zweite Seitenwand aufgeklebt. Ebenfalls mit Flüssigkleber damit ich noch kleine Korrekturen vornehmen kann.

ebox_klebelasche_4

Und schon stehen beide Wände im schönen Designerpapier, und man sieht die Klebelasche überhaupt nicht .

ebox_klebelasche_6

Und die Ecke sieht von Außen perfekt aus!

ebox_klebelasche_7

Ich hoffe ihr findet die Idee hilfreich und probiert es bei eurer nächsten Explosionsbox einfach mal aus! Und denkt dran, ich bin immer für kreative Kommentare zu haben! Also falls ihr noch eine andere Idee oder eine Verbesserung habt, her damit! ;o)

Let it Sock… Weihnachts-Explosionsbox

Hi, heute merkt man auch in meinem Blog das Weihnachten nicht mehr ganz so weit weg ist!

Mensch, wo ist das Jahr wieder geblieben? Wobei… endlich können wieder die tollen Designerpapiere mit Xmas Mustern und stimmungsvolle Stempelsets aus der Verbannung geholt werden und im Geiste summe ich auch schon mal ein paar Weihnachtslieder (hihi)

Eine Freundin hat die tollen Geburtstags-Explosionsboxen gesehen und fragte mich ob ich ihr vielleicht eine Weihnachtliche Box basteln kann. Was für eine Frage?! Klar kann ich das!
Und da im aktuellen Herbst/Winterkatalog von Stampin Up das ein oder andere war das mich interessierte hab ich dort gleich ein bisschen geshoppt.

xmas_explosionsbox_socken_2

Die Box hat geschlossen die Maße 4 x 4 x 4 inch, lässt sich also super aus einem Bogen 12 x 12 inch Farbkarton fertigen. Ich habe passend zum Thema dieses Mal einen in „Gartengrün“ gewählt und kombiniere dieses mit klassisch weihnachtlich rot. Die stehenden Innenwände, das Einschubfach und den Boden habe ich mit weihnachtlichem Designerpapier von Tedi gestaltet.

xmas_explosionsbox_socken_1

Die lustigen Socken gehören zu dem Thinlits Stanzformen Set „Weihnachtsstrümfe“ von Stampin Up und hatten es mir schon beim ersten Durchblättern des Kataloges angetan und ich hatte auch schon gleich eine Idee wie ich sie in der Box in Szene setze. Die rot-weiße Kordel habe ich durch die Seitenwand der Box gefädelt und auf der Außenseite mit Kleber fixiert . Diese Stellen habe ich dann anschließend mit dem Designerpapier („Gemütliche Weihnachten“ von Stampin Up), das als Deko auf der Außenseite angebracht wird, verdeckt.

Im Einsteckfach ist ein Kärtchen mit dem Stempel „Fröhliche Weihnachten“ aus dem Stempel Set „Von den Socken“ welches es passend zu dem Stanzenset „Weihnachtsstrümpfe“ gibt. Auf dem Kärtchen ist auch noch ausreichend Platz für einen eigenen lieben Gruß.

xmas_explosionsbox_socken_3

Der Clou an dieser Box ist der Stapel Geschenke auf der zweiten Seitenwand die runterklappt.
In der unteren Geschenkschachtel ist Platz für ein Geldgeschenk oder eine andere Kleinigkeit. Die oberen Geschenke sind allerdings nur Deko und lassen sich nicht öffnen. das Satinband habe ich auf den Unterseiten, bzw. bei der unteren Geschenkschachtel im Deckel, mit Kleber fixiert. Anschließend habe ich die Geschenke mit flüssigem Klebstoff aufeinander geklebt.

xmas_explosionsbox_socken_4

Die Prägeschablone auf dem Deckel ist ebenfalls von Stampin Up und heißt „Tannenzweig“ und ist im Herbst / Winterkatalog zu finden. Ich fand sie hier als Deckeldeko sehr nett, da ich das Äußere recht schlicht halten wollte.

Zum Schluss habe ich die fertige Box auf eine mit Designerpapier (von Tedi) versehenen Graupappe im Format 30 x 30 cm geklebt. Schön stabil und ermöglicht den Aha-Effekt beim Öffnen der Box ohne das der/die Beschenkte die Box dabei festhält ;o)

Hier einmal die Zeichnung zur Box in 4 x 4 x 4 inch. Ich habe das Modell etwas modifiziert in dem ich, für die beiden stehenden Seiten eine Klebelasche angefügt habe.

Was es damit auf sich hat erkläre ich in Kürze etwas ausführlicher!

explosionsbox_4zoll_mit_klebelasche

PDF Datei zum downloaden: explosionsbox

Geschenkboxen Maße und Falzlinien für das Envelope Punch Board

Große Geschenkbox 5 x 6 x 2,5 cm
(rot mit weißen Punkten)
Boden: Papierformat:  13,7 x 13,7 cm
Falzlinie 1: 5,5 cm
Falzlinie 2: 8,9 cm

Deckel: Papierformat: 14,3 x 14,3 cm
Falzlinie 1: 5,7 cm
Falzlinie 2: 9,3 cm

Mittlere Geschenkbox 3,5 x 3,5 x 2 cm
(grün)
Papierformat:  10,9 x 10,9 cm
Falzlinie 1: 3,8 cm
Falzlinie 2: 7,2 cm

Kleine Geschenkbox 2,5 x 2,5 x 1,5 cm
(gestreift)
Papierformat: 8,7  x 8,7 cm
Falzlinie 1:  3,1 cm
Falzlinie 2: 5,7 cm

Material Liste:
• 12 x 12 inch Farbkarton „Gartengrün“ von Stampin Up
• Farbkarton in rot für Einleger Boden und Seitenwand
• Farbkarton in „Gartengrün“ für Deko Deckel
• Farbkarton „Currygelb“ und „Gartengrün“ für Dekoelemente an den Socken
• Verschiedene Designerpapier von Tedi für die Geschenkboxen
• 30 x 30 cm Graupappe + 30 x 30 cm Designpapier von Tedi für Untergrund
• Designpapier „Gemütliche Weihnachten“ für die Box-Außenseiten und die Socken
• Thinlits Formen „Weihnachtsstrümpfe“ von Stampin Up (Herbst/Winterkatalog 2016/2017)
• Prägeschablone „Tannenzweig“ von Stampin Up (Herbst/Winterkatalog 2016/2017)
• rot-weiße Kordel
• Satinband für Deko an Geschenkschachteln
• Klebepunkte, Kleberoller, flüssiger Klebstoff

Ich hoffe das euch meine Idee gefällt und würde mich über Kommentare selbstverständlich freuen!

Alles Liebe
Sabine

Explosionsbox mit Büchern

Die Geburtstagskarte für meine Arbeitskollegin habe ich euch ja schon vor kurzem gezeigt und nun kommt noch die Explosionsbox zum eigentliche Geschenk!

Wie das ja so unter Kollegen gerne ist wird für ein mehr oder weniger passendes Geschenk  gesammelt oder ein Gutschein gekauft. Ich hatte in diesem Jahr das Vergnügen (und das ist mein völliger Ernst) für das Geburtstagskind zu sammeln und  hatte schon im Vorfeld mit ihr besprochen was sie sich  als „Hauptgeschenk“ wünschen würde. Da ich das Besagte zu einem suuuper Schnäppchenpreis ergattert hatte, war noch genug Geld übrig um es in einen Gutschein für eBooks zu stecken!  Und da mein derzeitiges Bastelvergnügen nun mal in  Explosionsboxen liegt, hab ich passend zum Gutschein Thema „Bücher“ eine Box gebastelt.

bb_buecher_7

Ich habe die Box in den Maßen 4 x 4 x 4 inch gefertigt, da dieses sich super aus einem Bogen 12 x 12 inch  (ohne zusätzliches Zuschneiden) umsetzen lässt und wie ich finde auch eine sehr schöne Größe für eine Explosionsbox ist.

Dieses mal habe ich die Box zusätzlich auf eine 12 x 12 inch großen, sehr stabilen Karton geklebt (den ich vorher mit einem Designerpapier passend verschönert habe). Dies hatte den Sinn, das man die Box nicht automatisch festhält beim Abheben des Deckels – denn der Clou an einer Explosionsbox ist ja, dass die Seiten herunterfallen wenn man den Deckel abhebt. Da das nur geht wenn man die Box beim Öffnen nicht festhalten muss, musste ein Untergrund her !

War übrigens sehr lustig bei der Geschenkübergabe  als alle Kollegen 3 Schritte rückwärts machten als ich sagte, dass das Geburtstagskind bitte „nur den Deckel abheben“ soll und keiner wusste was dann passiert! *hihi*

Offen schaut die fertige Box so aus:

bb_buecher_1

bb_buecher_4

Die „Bücher-Boxen“ sind nur Deko (also nicht zu öffnen). Ich habe mit dem Envelope Punch Board kleine Schachteln gemacht und passend dazu einen Umschlag aus Designerpapier darum gelegt.

bb_buecher_3

Die Gutscheinkarte habe ich auf eine Farbkarton Karte geklebt und diese dann in das Einsteckfach geschoben. Passend zum Gutschein Thema habe ich dann noch meinen Lieblingsspruch von Francis Bacon „Bücher sind Schiffe welche die weiten Meere der Zeit durcheilen“ auf die freie Seitenwand gemacht.

Die Grundform der Explosionsbox ist wie bei meiner Tortenstückchen Explosionsbox.

explosionsbox_4inch

Hier einmal als PDF zum downloaden: explosionsbox_4inch

Den Buchblock für die Bücher habe ich, wie oben ja schon erwähnt, aus einer Schachtel gemacht. Das ging am einfachsten. Und mit dem Envelope Punch Board ist das auch im Nu umgesetzt.

Das Fertigmaß der Schachtel ist 4,5 x 6 x 1,5 cm.

Für das Envelope Punch Board bedeutet das:
Farbkarton mit dem Maß: 12,6 x 12,6 cm
1. Falzlinie 5,5 cm
2. Falzlinie 8,2 cm

Der Buchumschlag ist aus Designerpapier. Dafür benötigt man ein Stück im Format 11,7 x 6,5 cm. Dieses wird auf der langen Seite bei 5 cm und 6,7 cm gefalzt um den Buchrücken zu erstellen. Dann wird es um die Schachtel herumgelegt, zentriert ausgerichtet und festgeklebt.

Materialien:

Farbkarton und Designerpapier sind von Stampin Up. Das Designerpapier das ich für die Unterkonstruktion verwendet habe ist von  Tedi.

Explosionsbox mit Tortenstückchen

Explosionsbox die Zweite…

Die Fahrradgutschein Box für meinen Männe war ja mein erster Versuch eine Explosionsbox zu basteln und es hatte mir so viel Spaß gemacht, dass ich mich vor kurzem an die nächste Box gewagt habe.

Als die Einladung zum 50ten Geburtstag eines guten Freundes kam und er sich einen Amazon Gutschein wünschte, rieb ich mir schon die Bastlerinnen Hände und freute mich darauf mich kreativ austoben zu können!

Vorab schon mal: Das Geburtstagskind war hin und weg und hat die Box total stolz auf der Party rum gezeigt! (ich glaub über den Gutschein hat er sich auch gefreut!) *hihi*

So Schluss mit Schnacken…. Hier kommt die Box:

bb_hallo_geburtstagskind_1

Format der fertigen Box ist 4 x 4 x 4 Inch. Die Grundform ist ein 12 x 12 inch Bogen „Flüsterweiß“ Karton, der bei 4″ und 8 “ gefalzt wird (horizontal und vertikal).

explosionsbox_4inch

Damit das Einsteckfach nach außen zu öffnen ist (und nicht wie bei vielen anderen Boxen die Öffnung zur Mitte hinzeigt) werden, wie in der Skizze dargestellt (grau) die äußeren Dreiecke weggeschnitten, so dass die inneren als Klappen dienen.

Hier ist die Skizze einmal als 1:1 PDF: explosionsbox_4inch

bb_hallo_geburtstagskind_2

Der Deckel ist aus Farbkarton in Bermudablau mit den Maßen 14,2 x 14,2 cm , rundherum gefalzt bei 2 cm und zum Deckel verarbeitet. Das „hallo Geburtstagskind“ ist auf Designpapier in Currygelb gestempelt. (Stempelset „Hallo“ aus der Sale- A-Bration 2016)

Ein kleiner Tipp: Bei der Fertigung des Deckels ist es praktisch wenn man vorher einmal die geschlossene Box nachmisst, manchmal kommt es durchs falzen zu kleinen Abweichungen und es kann passieren das der Deckel dann evtl. nicht passt!

Die „zum Geburtstag“ Stanze (Thinlits Party in 3D) habe ich ebenfalls auf flüsterweißem Karton mit meiner Big Shot gestanzt und anschließend auf ca. 8 x 4 inch zugeschnitten, und dabei darauf geachtet das die Mitte des Stanzbildes im Knick, also in der Mitte der 8 inch liegt.  Das Designpapier ist aus dem Blog „Bunte Party“ und ich habe mich von der Farbgestaltung an Bermudablau und Currygelb gehalten (passend zu den Kerzen)

bb_hallo_geburtstagskind_3

Die Texte „alles Liebe zum Geburtstag“ und „Genieß deinen Tag“ (Textstempel „Geburtstagspuzzel“) habe ich in „Petrol“ auf zwei passende Streifen gestempelt. Das Wort Geburtstag habe ich dabei etwas in Form gebogen – ein Hoch auf Klarsichtstempel!

bb_hallo_geburtstagskind_5

Für die Tortenstückchen hatte ich mir eine Vorlage aus dem Internet gesucht und entsprechend verkleinert.  Ich hab mir die Vorlage dann mehrfach auf ein DIN A4 Format gepackt und auf Farbkarton in Schokobraun ausgedruckt, ausgeschnitten und zusammengeklebt.

mini-tortenstuecke

Hier einmal die Druckfähige PDF der Tortenstücke in DIN A4: mini-tortenstuecke

Für die Oberseite der Tortenstückchen habe ich zwei Reststücke Farbkarton in eine Pünktchen Prägeschablone gelegt und durch die Big Shot gekurbelt. Dann noch zugeschnitten und auf die Stücke geklebt. Die „Cremeschicht“ Banderole noch drum rum und auf der Rückseite etwas überlappen lassend festgeklebt.

bb_hallo_geburtstagskind_4

Die Kerzen sind handelsübliche Geburtstagstorten Kerzen, die ich einfach nur ein gutes Stück gekürzt habe, damit sie von den Proportionen passen. Mit dem Papier-Loch-Werkzeug (mein persönlicher Fachbegriff lautet: Picksdingsbums) habe ich vorsichtig ein Loch in das Tortenstück gemacht und dann den Halter samt Kerze einfach reingesteckt.

Ich hoffe euch gefällt meine Idee und ich konnte euch zum Nachbasteln inspirieren!

Liste der verwendeten Materialien:
– Stampin Up Farbkarton Flüsterweiß, Bermudablau und Schokobraun
– Stampin Up Designerpapier „Bunte Party“ in Bermudablau und Currygelb
– Stampin Up Stempelsets: „Geburtstagspuzzel“ und „Hallo“
– Stampin Up Stanzform: Thinlits „Party in 3D“
– Prägeform: Pünktchen von Big Shot
– zwei Geburtstagstortenkerzen in gelb/weiß

Ich füge mal hier einige Bilder an mit weiteren Tortenstückchen Geburtstagsboxen die ich im Laufe der Zeit so bastle ;o)

Explosionsbox zum Geburtstag

In einer meiner Lieblings-Facebookgruppen sind momentan alle Mädels dabei sich beim Explosionsboxen Bau gegenseitig mit Ideen und deren fantastischer Umsetzung zu übertreffen. Ich schaue und staune dann jedes Mal und denke mir „boah so filigran… da hab ich schon viel zu dicke Finger für und woher in drei Teufels Namen bekommen die all das Zeug dafür?“ *lach*

Als nun der Geburtstag meines Mannes  und somit das alljährliche Problem mit dem „was schenkt man jemandem der A) alles hat oder B) es sich selbst kauft?“ anstand, war der Moment gekommen in dem auch ich zur Explosionsbox Bauerin wurde.
Zu meinem Glück  musste  ja auch nicht so viel Firlefanz und Schnickschnack dran, ist schließlich für (m)einen Mann! Und da er seit einiger Zeit überlegt ob er sich ein E-Bike kaufen soll/muss/will, war das Thema auch schnell parat!

boombox-4

Dank Stampin Up hatte ich ein Designerpapier mit Blumenwiesen Charakter und ich habe in die seitlichen Einstecktaschen auch Karten aus dem Designerpapier eingesteckt, damit die Wiese keine Lücken hatte. Den Lattenzaun habe ich aus braunem Tonkarton zurecht geschnitten, durch Schlitze im Designerpapier auf der Bodenunterseite gesichert und geklebt und mit mehreren Stegen an der Rückwand verklebt, damit diese stehen bleibt. Die Blumen am Zaun sind fertige Dekosticker. Das Fahrrad ist von Playmobil ;o)

boombox-2

boombox-3

Den kleinen Umschlag vorne hab ich mit dem Envelope Punch Board gemacht und mit einem Minimagneten ausgestattet.

boombox-1

Geschlossen schaut die Box übrigens so aus:

boombox-1a

Für die Maße habe ich mir im Internet eine Anleitung für eine Box in 4 x 4 cm angeschaut und dann einfach ein bisschen umgemodelt. Meine Zeichnung dazu als PDF könnt ihr euch hier downloaden: Explosionsbox Maße PDF

Explosionsbox_Masse_bearb

In Kürze nehme ich bei Janas Bastelwelt an einem Workshop zu diesem Thema teil und bin gespannt was man noch so alles dran, drin und drum machen kann!

Liebe Grüße
Sabine