Welch schöner Tag… Explosionsbox zur Hochzeit

Heute mal mein Klassiker im etwas anderen Gewand! Die Farben Feige und Kirschblüte (beides Farbkartons von Stampin Up) geben jetzt mal den Ton an.

Die Tortenbasis ist Flüsterweißer Farbkarton in Kombination mit Feige wie ich finde ein echtes Highlight!

Die Herzchenstanze an den beiden stehenden Wänden ist von Simon Say Stamp aus den USA und ich freue mich sehr dass sie endlich eingetroffen ist!

In den Umschlag passt das kleine Geldgeschenk und auf der Klappkarte im Einsteckfach ist Platz für einen persönlichen Gruß.

Damit der Umschlag nicht so „nackig“ ausschaut habe ich in Kirschblüte die tolle „Ja“ Stanze gestanzt und auf die Klappe geklebt. Der Spruch „alles Liebe zur Hochzeit“ ist aus dem Stempelset „Hochzeit Glückwunsch“ von Dani Preuss.



Den Deckel verziert ein selbstgemachter Banner mit dem Stempel „Welch schöner Tag“ von Stampin Up.

Ich hoffe das euch die Box genauso gut gefällt wie dem Brautpaar, das war nämlich hin und weg ;o) 

Werbeanzeigen

Im Terrarium – Explosionsbox zum Abschied

Ein Freund hatte eine Sonderaufgabe für mich *lach* Sein Chef wechselt das Unternehmen und die Kollegen wollten ihn gebührend verabschieden. Damit er sie alle in (guter) Erinnerung behält, meinte Kamil wäre eine tolle Explosionsbox doch bestimmt das richtige.

Somit brütete ich ein paar Tage mit unterschiedlichsten Ideen vor mich hin, bis mich der Geistesblitz traf! Der Chef, war der Leiter der Terrarien Abteilung. Warum nicht ein Terrarium in einer Explosionsbox machen?

OK, optimal für diesen Plan war natürlich auch das ich von meiner Dschungel-Tarzan-Box noch ordentlich Material übrig hab, das man in so einem Terrarium wunderbar einsetzen kann. Damit alle Kollegen unterschreiben konnten habe ich die Einsteckkarte dieses mal als Klappkarte gestaltet.

Das coole Foto mit dem Chamäleon habe ich im Internet gekauft und am PC noch den Spruch „Für die Zukunft alles Gute!“ ins Bild gesetzt. Dann ab zu Rossmann und auf Fotopapier ausgedruckt.

Da ich das Chamäleon schlecht in der Mitte knicken konnte habe ich es mit einem Bogen auf den beiden stehenden Wänden aufgeklebt, praktisch war das es dadurch noch plastischer wirkt!

Noch ein bisschen Dschungel im Terrarium drapiert und fertig ist die Box!

Die Außenseite der Box hab ich passend zum Interieur mit einer Prägeform im Dschungel Stil dekoriert. Nach dem Prägen habe ich die erhabenen Stellen noch mit einem Schwämmchen passend Ton in Ton zum Farbkarton eingefärbt.

Laut Kamil waren alle, inkl. dem Beschenkten, total begeistert und ich denke das die Box einen Ehrenplatz erhalten wird!

Liebe Grüße
Sabine

Glückwunsch zur Geburt – Karte mit Coloration

Zur Geburt des kleinen Sohnes eines Arbeitskollegen habe ich mich mal wieder an die Coloration des unglaublich niedlichen, digitalen Motives „Hush“ von Mo Manning, gewagt und dieses Mal habe ich mit Polychromo Buntstiften gearbeitet.

Da wir sehr viele Leute sind, die mit dieser Karte zur Geburt des kleinen Spatzes gratulieren möchte, habe ich eine Querklapp-Karte gemacht und darin das Motiv auf einem Element geklebt, das man nach oben aufklappt. So haben wir fast eine DIN A4 Seite Platz zum Unterschreiben.  Die gestempelten Glückwünsche sind aus dem Stempelset „Grußelemente“ von Stampin Up (Hauptkatalog 2016/2017)

Wie schon bei der Babygirl Karte im letzten Jahr habe ich die Vorderseite der Karte dezent mit einer Stanzung gestaltet. Diese tolle Herz Stanze ist von Simon Say Stamp und ich konnte kaum erwarten sie endlich mal ausprobieren zu können.

So schaut die Karte aufgeklappt aus. Ich habe mit Absicht nichts auf die Innenseite der linken Klappe gemacht, da dass das Motiv auf der rechten Seite das Highlight der Karte ist. Unter dem weißen Karton auf dem ich coloriert habe, habe ich einen Farbakzent in „Minzmakrone“ von Stampin Up gesetzt. Die Grundkarte habe ich aus „Saharasand“, ebenfalls von Stampin Up gemacht.

Das digitale Stempelmotiv habe ich auf Color Copy 200 g/m² von Mondi kopiert und, wie oben schon erwähnt, mit meinen Polychromos von Faber-Castell coloriert. Die tollen Schatten und Licht Effekte habe ich mit Hilfe von Gamsol und Papierwischer erreicht.

Für den Strampler habe ich nur einen einzigen Buntstift verwendet und zwar Phthaloblau (110). Das ist der Schattenton. Alle Farbverläufe Richtung Licht entstehen durch das Gamsol, welches ich mit Papierwischern verwende und in Richtung der hellen Bereiche ausstreiche.

Ich hoffe euch gefällt die Karte und ich konnte euch dazu inspirieren auch einmal eine etwas andere Karte zu gestalten.

Liebe Grüße
Sabine

 

 

Häschen hüpf… Give Away zu Ostern

Oh je… schon wieder kurz vor Ostern und ich bin mal wieder spät dran… Zum Glück gibt es auf Pinterest Unmengen inspirierende (und vor allem schnell umsetzbare!) Ideen für kleine Goodys und Give Aways die sich auf der Ostertafel richtig gut machen!

Als ich beim Stöbern dann auf die Idee gestoßen bin, aus der Zierschachtel von Stampin Up eine „Bau“ für den Osterhasen zu machen, war ich gleich hin und weg! Also „weg“ in den Rewe um kleine Lindt Osterhasen und Dekogras kaufen und „hin“ ins Bastelzimmer um mich umgehend ans Werk zu machen!

Den kleinen Gruß „Für einen besonders lieben Menschen“ habe ich aus einem alten Stampin Up Stempelset!

Die Zierschachtel habe ich aus Farbkarton in Gartengrün gestanzt. Mit etwas Geschick bekommt man aus einem DIN A4 Bogen 4x die Zierschachtel ausgestanzt, so das man 2 Schachteln aus einem Bogen erhält. Ist ein bisschen Tricky aber machbar ;o)

Nach dem Stanzen habe ich in Gartengrün, Ton in Ton, ein Pflanzen Element aufgestempelt. Mal habe ich den ersten Stempelabdruck genommen und mal erst auf ein Schmierpapier abgestempelt und dann den zweiten Abdruck aufgestempelt, so bekommt das ganze den Eindruck von Vordergrund und Hintergrund.

Zum Schluss beide Zierschachtelelemente am Boden verkleben. Ich habe es so gemacht das ich vorne und hinten mit einem Seitenteil geschlossen habe und dann durch die seitliche Öffnung das Dekogras und den Hasen eingesetzt habe. Das kleine Schild  noch dran und fertig ist das Mini Oster Goody!

Ich wünsche Euch allen ein schönes Osterfest!

Diamantene Hochzeit – eine ganz besondere Box

Wow… 60 Jahre verheiratet! Mein Kumpel Kamil meinte das seine Großeltern miteinander immer noch so glücklich sind wie zu Beginn ihrer Ehe! Und er wollte ihnen zu ihrem Ehrentag ein ganz besonderes Geschenk machen, dachte an mich und hat meine Kreativität  mit dem Wunsch nach einem großen Diamanten in der Mitte der Box herausgefordert.

Bei Pinterest bin ich auf einige Anleitungen zum Basteln von Papierdiamanten gestoßen und habe mir bei Hungry Hearts aus Schweden eine kostenlose PDF Datei mit Schablone herunter geladen. Den Diamanten aus der Vorlage habe ich noch etwas skaliert damit er die benötigte Größe hatte.

Bei Stampin Up hatte ich im aktuellen Frühjahrskatalog 2017 ein tolles Designerpapier Set gesehen das hervorragend zu einem Diamanten passt. Das Set heißt „zum Verlieben“ und ich habe mich dann passend zum Designerpapier an die Farben Saharasand und Kirschblüte gehalten.

Damit der Diamant nicht die Sicht auf die Fotos verdeckt habe ich entschieden das alle vier Wände fallen. Die kleinen Box gegenüber des Hochzeitsfotos ist für das Geldgeschenk.

Das gestanzte „Ja“ lehnt zur Auflockerung am Diamanten und aus dem Designerpapier habe ich noch ein paar Herzen ausgestanzt und in der Mitte um den Diamanten drapiert.

Wie immer setze ich die Box auf einen quadratischen Untergrund, damit der Aha-Effekt beim Abheben des Deckels nicht durch „festgehaltene Wände“ ruiniert wird ;o) Dafür verwende ich eine sehr dicke Graupappe, die ich auf 30 x 30 cm schneide und dann mit einem passenden Designerpapier beklebe. Dann platziere ich die Box in der Mitte, und zwar so das alle Seiten im „gefallenen Zustand“ nicht überragen und klebe dann den Boden der Box mit Flüssigkleber fest.

Den Deckel habe ich mit Absicht nicht zu auffällig gestaltet, damit er dem Inneren der Box nicht die Show stielt.

Der Schriftzug „Alles Liebe“ ist ein Stempel aus einem Stempelset von Stampin Up („Grüße rund ums Jahr“, Gastgeberin, Hauptkatalog 2016/2017)  und wie ich finde ebenso wie der „Wünsche werden wahr“ Stempel einfach super universell einsetzbar.

Die zwei Rosen habe ich aus farbigem 80 g/m² Papier gemacht, da Farbkarton für diese Technik einfach zu stabil ist und die Rose „knicke“ bekommt beim aufrollen. Wie easy man eine Rose aus Papier machen kann wird in diesem Video auf YouTube gezeigt!

Den Kirschblüte Farbkarton habe ich zuerst geprägt und anschließend mit einem Schwämmchen Kirschblüte Stempelfarbe auf die erhabenen Elemente aufgetragen.

Wie immer hoffe ich euch inspiriert zu haben und würde mich über ein paar Rückmeldungen freuen!

Liebe Grüße
Sabine

Ich Tarzan du… eine Musical Box

Da ich mit dem Bloggen ja etwas hinterher hinke kommt jetzt eine Explosionsbox die ich bereits zu Weihnachten gebastelt hatte und euch natürlich nicht vorenthalten möchte.

Als meine Freundin Bibi mit dem Wunsch eine Explosionsbox für das Musical Tarzan für Sie zu basteln auf mich zu kam, sah ich gleich einen jungen, dynamischen, sehr knapp bekleideten Mann der sich an Lianen durch einen Dschungel schwingt ;o).

Also war für mich klar das ich einen Dschungel bauen werde.  Die Eintrittskarten sollten im Bühnenboden Platz finden. Desweiteren war nur noch ein Einschubfach für eine persönliche Nachricht und ein allgemeiner Weihnachtsgruß gewünscht. Na wenn’s mehr nicht ist, das kann ich ja schon im Schlaf :o)

Da ich (noch) nicht über so unglaublich viele verschiedene Stanzen für meine Big Shot verfüge habe ich meine liebe Bastelfreundin Rosi angerufen und bei ihr einen Schwung Blätter in unterschiedlichen „Dschungelgrün“ geschnorrt.

Besonders gut gefällt mir, dass diese Box einem Diorama ähnelt und so wunderbar plastisch ist.

An der Schublade für den Boden habe ich echt am längsten getüftelt. Einmal zu groß für den Boden, einmal zu klein und dann ein Maß dazwischen genommen und tata es passt!

Der liebe Gruß zu Weihnachten füllt die eine fallende Wand ganz wunderbar und trägt auch nicht auf, so das die Schublade ohne Probleme heraus gezogen werden kann.

Die Einsteckkarte mit dem persönlichen Gruß habe ich an der unteren Kante noch mit dem Logo des Musicals versehen, damit die Beschenkten auch eine „Brücke“ zum Musical bauen können und nicht denken das ihre Kindern ihnen einfach eine blöde Pappbox mit Dschungel und nem Typen in Lendenschutz schenken ;o) Cool ist, wenn die Karte eingesteckt ist dann passt das Logo genau unten in das Dreieck.

Von Außen habe ich die Box ganz schlicht gehalten, da das Christkind ja eine Überraschung verschenken wollte und man von außen noch nicht sehen sollte was für ein Knaller drin steckt.

Der Stempel „Wünsche werden wahr“ (aus dem Set „Drauf und dran“, Herbst- Winter Katalog 2016/2017) ist inzwischen einer meiner absoluten Lieblinge, der geht schließlich nicht nur Weihnachten sondern ist rund ums Jahr universell einsetzbar!

Hoffe euch gefällt die Box genauso gut wie mir und ich konnte euch dazu inspirieren sich auch einmal an eine etwas kompliziertere Box heranzutrauen.

Liebe Grüße
Sabine

 

 

 

 

Silvester Kracher

So, nun ist Silvester ja schon 2 Wochen her, da kann ich ruhigen Gewissens diese tolle Explosionsbox zeigen.

Sie war eine Auftragsarbeit für eine Freundin, die zu einer Silvesterparty eingeladen war und ein Geldgeschenk mitnehmen wollte!

explosionsbox_silvester_1

Aus Ermangelung eines Stempelsets mit Feuerwerk Motiven, habe ich einen Pusteblume Stempel von Heindesign und einen kleinen (no name) Stempel mit einem Blumenmuster verwendet.

Und mal ehrlich, das sieht doch in den Farben wirklich nach einem tollen Feuerwerk aus, oder?

explosionsbox_silvester_4

Als Verpackung für das Geld und Eyecatcher dient dieses mal die „Zierschachtel“ von Stampin Up, die ich in Bermudablau und Brombeer gestanzt habe und dann noch Ton in Ton mit dem Feuerwerk bestempelt habe.

explosionsbox_silvester_6

explosionsbox_silvester_7

Platz für einen persönlichen Gruß ist natürlich auch noch da!

explosionsbox_silvester_8

Klar darf der generelle Gruß zum neuen Jahr nicht fehlen! ;o)

explosionsbox_silvester_5

Die Technik mit der ich das Feuerwerk gemacht habe heißt Joseph’s Coat und ist eine echt einfache Methode tolle Effekte zu erzielen!

Ich werde euch diese Technik in einem eigenen Beitrag in Kürze mal im Detail zeigen.

Liebe Grüße

Sabine

 

Tipps zum Bau einer Explosionsbox mit stehenden Wänden

Explosionsboxen zu basteln kann ein riesen Spaß sein!  Meine absoluten Lieblinge bei den Explosionsboxen sind die, bei denen zwei Wänden beim öffnen der Box stehen bleiben, wie zum Beispiel diese hier:

xmas_explosionsbox_socken_1bb_buecher_1

Aber wie macht man das mit den stehenden Seitenwänden?  Ich meine durch pure Willenskraft bleiben die ja nicht einfach stehen! Und ich kann euch sagen das ich mir beim ersten Mal ziemlich einen abgebrochen hab!!!

Aber Frau ist ja lernfähig, also hab ich zig verschiedene Möglichkeiten ausprobiert, war aber mit keiner so wirklich glücklich. Doch als ich vor kurzem mit den weihnachtlichen Explosionsboxen angefangen hab, hatte ich auf einmal die Idee wie ich es am einfachsten hin bekommen kann dass die Außenecke super ausschaut und man die Verbindung im Idealfall von Innen überhaupt nicht sieht!

Die Lösung ist… tata…  eine Klebelasche an eine der beiden Seitenwände stehen zu lassen und mit Hilfe dieser Lasche klebe ich die Seitenwände aneinander. :o)

So schaut das dann in der Skizze aus:

explosionsbox_4zoll_mit_klebelasche

Zu allererst habe ich ,nach Zuschnitt  und Falzung des Grundbogens, die Designerpapiere für die „normalen“ Seitenwände bzw. das Einsteckfach, auf die Außen- und Innenseite geklebt. Das ist im flachen Zustand der Box eindeutig einfacher als wenn die Box bereits an zwei Seiten geschlossen ist.

ebox_klebelasche_1

ebox_klebelasche_1b

Hier sieht man jetzt die Lasche im Detail. Die Maße für das Designerpapier für die Seitenwand mit Klebelasche sind 12 x 10 cm. Das Designerpapier wird dann auf der kurzen Seite bei 10 cm gefalzt (bei Designerpapier mit einer Musterrichtung darauf achten das man an der  linken Seite falzt!)

Dann habe ich das Designerpapier auf  Seitenwand und Klebelasche geklebt und die überstehenden Ecken des Designerpapiers an der Klebelasche abgeschnitten

ebox_klebelasche_2

Mit Flüssigkleber  wird die Klebelasche anschließend an die andere Seitenwand geklebt. Ich nehme Flüssigkleber weil man dann noch einen Moment Zeit hat um die Lasche in die richtige Position zu schieben damit die Wände im 90° Winkel stehen.

ebox_klebelasche_3

So schaut es dann aus von der Innenseite betrachtet aus.

ebox_klebelasche_5

Anschließend wird das Designerpapier für die zweite Seitenwand aufgeklebt. Ebenfalls mit Flüssigkleber damit ich noch kleine Korrekturen vornehmen kann.

ebox_klebelasche_4

Und schon stehen beide Wände im schönen Designerpapier, und man sieht die Klebelasche überhaupt nicht .

ebox_klebelasche_6

Und die Ecke sieht von Außen perfekt aus!

ebox_klebelasche_7

Ich hoffe ihr findet die Idee hilfreich und probiert es bei eurer nächsten Explosionsbox einfach mal aus! Und denkt dran, ich bin immer für kreative Kommentare zu haben! Also falls ihr noch eine andere Idee oder eine Verbesserung habt, her damit! ;o)

Weihnachten ist… Crazy Birds im Xmas Fieber

Die ersten Weihnachtskarten diesen Jahres sind auch schon fertig. Meine Crazy Birds von Tim Holzt hatten eine lange Auszeit, aber bei dem tollen Text-Stempelset von Create a Smile schrie der Spruch  „Weihnachten ist, wenn alles drunter und drüber geht“ förmlich nach den urigen Piepmätzen.

Den Text habe ich mit weißem und schwarzem Embossingpulver auf Designpapier bzw. mit Distress Ink gestalteten Aquarellpapier gestaltet.

Die Vögel und Dekoelemente habe ich auf Aquarellpapier gestempelt und mit Distress Ink in Aquarelltechnik coloriert mit ein bisschen Wink of Stella Glitter Pen in transparent als finish auf Weihnachtsmützen und Schleifenbänder.

Dann die Birds plus Geschenke und Deko mit 3D Kleberpads  auf die jeweiligen Untergründe aufgebracht und auf eine Klappkarte geklebt! Voila Weihnachten kann kommen!

Xmas_Card4

Xmas_Card6

 

 

 

 

 

Let it Sock… Weihnachts-Explosionsbox

Hi, heute merkt man auch in meinem Blog das Weihnachten nicht mehr ganz so weit weg ist!

Mensch, wo ist das Jahr wieder geblieben? Wobei… endlich können wieder die tollen Designerpapiere mit Xmas Mustern und stimmungsvolle Stempelsets aus der Verbannung geholt werden und im Geiste summe ich auch schon mal ein paar Weihnachtslieder (hihi)

Eine Freundin hat die tollen Geburtstags-Explosionsboxen gesehen und fragte mich ob ich ihr vielleicht eine Weihnachtliche Box basteln kann. Was für eine Frage?! Klar kann ich das!
Und da im aktuellen Herbst/Winterkatalog von Stampin Up das ein oder andere war das mich interessierte hab ich dort gleich ein bisschen geshoppt.

xmas_explosionsbox_socken_2

Die Box hat geschlossen die Maße 4 x 4 x 4 inch, lässt sich also super aus einem Bogen 12 x 12 inch Farbkarton fertigen. Ich habe passend zum Thema dieses Mal einen in „Gartengrün“ gewählt und kombiniere dieses mit klassisch weihnachtlich rot. Die stehenden Innenwände, das Einschubfach und den Boden habe ich mit weihnachtlichem Designerpapier von Tedi gestaltet.

xmas_explosionsbox_socken_1

Die lustigen Socken gehören zu dem Thinlits Stanzformen Set „Weihnachtsstrümfe“ von Stampin Up und hatten es mir schon beim ersten Durchblättern des Kataloges angetan und ich hatte auch schon gleich eine Idee wie ich sie in der Box in Szene setze. Die rot-weiße Kordel habe ich durch die Seitenwand der Box gefädelt und auf der Außenseite mit Kleber fixiert . Diese Stellen habe ich dann anschließend mit dem Designerpapier („Gemütliche Weihnachten“ von Stampin Up), das als Deko auf der Außenseite angebracht wird, verdeckt.

Im Einsteckfach ist ein Kärtchen mit dem Stempel „Fröhliche Weihnachten“ aus dem Stempel Set „Von den Socken“ welches es passend zu dem Stanzenset „Weihnachtsstrümpfe“ gibt. Auf dem Kärtchen ist auch noch ausreichend Platz für einen eigenen lieben Gruß.

xmas_explosionsbox_socken_3

Der Clou an dieser Box ist der Stapel Geschenke auf der zweiten Seitenwand die runterklappt.
In der unteren Geschenkschachtel ist Platz für ein Geldgeschenk oder eine andere Kleinigkeit. Die oberen Geschenke sind allerdings nur Deko und lassen sich nicht öffnen. das Satinband habe ich auf den Unterseiten, bzw. bei der unteren Geschenkschachtel im Deckel, mit Kleber fixiert. Anschließend habe ich die Geschenke mit flüssigem Klebstoff aufeinander geklebt.

xmas_explosionsbox_socken_4

Die Prägeschablone auf dem Deckel ist ebenfalls von Stampin Up und heißt „Tannenzweig“ und ist im Herbst / Winterkatalog zu finden. Ich fand sie hier als Deckeldeko sehr nett, da ich das Äußere recht schlicht halten wollte.

Zum Schluss habe ich die fertige Box auf eine mit Designerpapier (von Tedi) versehenen Graupappe im Format 30 x 30 cm geklebt. Schön stabil und ermöglicht den Aha-Effekt beim Öffnen der Box ohne das der/die Beschenkte die Box dabei festhält ;o)

Hier einmal die Zeichnung zur Box in 4 x 4 x 4 inch. Ich habe das Modell etwas modifiziert in dem ich, für die beiden stehenden Seiten eine Klebelasche angefügt habe.

Was es damit auf sich hat erkläre ich in Kürze etwas ausführlicher!

explosionsbox_4zoll_mit_klebelasche

PDF Datei zum downloaden: explosionsbox

Geschenkboxen Maße und Falzlinien für das Envelope Punch Board

Große Geschenkbox 5 x 6 x 2,5 cm
(rot mit weißen Punkten)
Boden: Papierformat:  13,7 x 13,7 cm
Falzlinie 1: 5,5 cm
Falzlinie 2: 8,9 cm

Deckel: Papierformat: 14,3 x 14,3 cm
Falzlinie 1: 5,7 cm
Falzlinie 2: 9,3 cm

Mittlere Geschenkbox 3,5 x 3,5 x 2 cm
(grün)
Papierformat:  10,9 x 10,9 cm
Falzlinie 1: 3,8 cm
Falzlinie 2: 7,2 cm

Kleine Geschenkbox 2,5 x 2,5 x 1,5 cm
(gestreift)
Papierformat: 8,7  x 8,7 cm
Falzlinie 1:  3,1 cm
Falzlinie 2: 5,7 cm

Material Liste:
• 12 x 12 inch Farbkarton „Gartengrün“ von Stampin Up
• Farbkarton in rot für Einleger Boden und Seitenwand
• Farbkarton in „Gartengrün“ für Deko Deckel
• Farbkarton „Currygelb“ und „Gartengrün“ für Dekoelemente an den Socken
• Verschiedene Designerpapier von Tedi für die Geschenkboxen
• 30 x 30 cm Graupappe + 30 x 30 cm Designpapier von Tedi für Untergrund
• Designpapier „Gemütliche Weihnachten“ für die Box-Außenseiten und die Socken
• Thinlits Formen „Weihnachtsstrümpfe“ von Stampin Up (Herbst/Winterkatalog 2016/2017)
• Prägeschablone „Tannenzweig“ von Stampin Up (Herbst/Winterkatalog 2016/2017)
• rot-weiße Kordel
• Satinband für Deko an Geschenkschachteln
• Klebepunkte, Kleberoller, flüssiger Klebstoff

Ich hoffe das euch meine Idee gefällt und würde mich über Kommentare selbstverständlich freuen!

Alles Liebe
Sabine