Have a furry Christmas… Tierische Weihnachtsgrüße

Have a furry Christmas!

Mein Weihnachtskarten Bastelwahn kannte kein Halten mehr dieses Jahr. *lach* Wobei ich allerdings nur Unikate gemacht habe, dass macht doch auch den meisten Spaß, so kann man den viel Stuff, den man schon lange, hat endlich mal einsetzen. Den Stempel mit den drei weihnachtlichen Freunden hatte ich mir, zum Beispiel, schon im letzten Jahr bei Simon Says Stamp bestellt, war aber einfach nicht dazu gekommen ihn zu benutzen.

Da ich die drei vor einem Nachthimmel  in Szene setzen wollte, habe ich sie mit Ranger Archivel Ink (wasserfest!) auf Aquarellpapier gestempelt und mit Maskiermittel (von Schminke) abgedeckt. Damit es so ausschaut als wenn sie auf einem Schneehügelchen sitzen habe ich mit PostIt (von der Rolle) einen etwas welligen Untergrund abgedeckt.

Mit Distress Ink in Chippt sapphire habe ich mit Hilfe des Blending Tools den Himmel eingefärbt.
Nachdem der Hintergrund trocken war habe ich vorsichtig das Maskiermittel abgerubbelt und das Postit entfernt.

Coloriert habe ich das Stempelmotiv anschließend mit Distress Ink im Aquarellstil (also etwas Distress Ink auf einen Acrylblock „geschmiert“ und dann mit etwas Wasser vermischt, da die Farbe wasserlöslich ist, kann man sie verwenden wie Aquarellfarbe. Den rieselnden Schnee habe ich mit meinem Uniball Signo broad gel Pen gemacht

Als Kartenbasis habe ich einen roten Farbkarton in Chilli von Stampin Up verwendet. Dieses mal als Hochformat „topfolding“ Karte!

Ich hoffe ihr hattet und habt (schließlich ist heute der 2. Weihnachtstag) ein schönes und kreatives Weihnachtsfest 2017.

Liebe Grüße
Sabine

Werbeanzeigen

Weihnachtskarte mit Nacho dem Hund

Ich liebe diesen kleinen Hund! Der Stempel trägt den tollen Namen „Nachodeer“ und ist von Stampingbella und kommt auch noch mit einem tollen Sentiment daher. Wobei ich sein Fa la la la la, diese Mal nicht mit verwendet habe, sondern von Create a Smile „das gibt’s auch nur an Weihnachten“.  Für den Tannenwald am Horizont habe ich einen Stempel von Heindesign verwendet.

Das Aquarellpapier habe ich auf das Maß 10 x 14,5 cm geschnitten und mithilfe meiner MISTI die beiden Stempelmotive aufgestempelt. Da das Aquarellpapier sehr strukturiert ist musste ich mehrere Stempelabdrücke mit Rancher Archival Inc hintereinander stempeln, damit die Motive wirklich schwarz und dicht gestempelt sind.

Als nächstes habe ich den Hund noch auf ein PostIt gestempelt und anschließend ausgeschnitten, da ich eine Maske für den Hintergrundstempel brauchte, schließlich sollte er ja vor und nicht hinter den Tannen sitzen!

Nachdem die Stempeltinte getrocknet war habe ich auf Hund und Tannen mit einem Pinsel Maskierflüssigkeit aufgetragen und wieder gut trocknen lassen. Aus weißem PostIt (von der Rolle, gibt es bei Amazon) habe ich den Vordergrund nachgebildet und abgedeckt. Den Himmel habe ich mit Distress Ink in „salty ocean“ und „stormy sky“ in Wischtechnik coloriert.

Wichtig ist, dass man die Distress Ink sehr gut trocknen lässt, bevor man das Maskiermittel abrubbelt, da man ansonsten die Farbe in die geschützten Bereiche schmiert.

Coloriert habe ich den kleinen Nachodeer und die Tannen anschließend ebenfalls mit Distress Ink in Aquarelltechnik. Dazu tupfe ich einfach die Stempelkissen auf einen Acrylblock und nehme mit einem Pinsel mit etwas Wasser die Farbe auf. Da Distress Ink wasserlöslich ist, kann man sie wie Aquarellfarbe benutzen. Die Schneeflocken habe ich mit einem weißen Gel Pen gemacht.


„das gibt es nur an“ habe ich auf Designerpapier gestempelt und mit 3D Formtape aufgeklebt. Die Karte ist aus Chili Farbkarton von Stampin Up.

Ich wünsche euch einen schönen dritten Advent und eine ruhige Vorweihnachtswoche!

Liebe Grüße
Sabine

Glückwünsche mit Paisley-Muster – Josephs Coat Technik

Die Idee für diese Glückwunschkarte habe ich mir auf YouTube von einer bekannten britischen Vloggerin abgeschaut und ich finde dass das Stempelset „Paisleys & Posies“ von Stampin Up einfach hervorragend für die Joseph’s Coat Technik geeignet ist.

Die Grundkarte ist aus Schokobraun und Vanille Farbkarton von Stampin Up.

Spruch und Blüte auf der Innenseite habe ich in Schokobraun aufgestempelt, damit alles Ton in Ton stimmig ist.


Im Grunde ist die Technik super easy!

Man braucht folgendes dafür:
• Stempelkissen in unterschiedlichen Farben
• Stempelkissen in dunkelbraun, dunkelblau oder schwarz
• Schwämmchen zum Auftragen der Stempelfarbe
• Embossing Stempelkissen
• transparentes Embossingpulver
• Motiv Stempel

Als erstes schneidet man sich einen weißen Farbkarton auf die gewünschte Größe zurecht.

Anschließend trägt man mit den Schwämmchen die verschiedenen Farben in Tupftechnik auf den weißen Karton auf und zwar kunterbunt verteilt. Wichtig ist das man keine weißen Stellen behält. Das ganze gute trocknen lassen (man kann mit einem Embossingfön da ein wenig nachhelfen).

Mit dem transparenten Embossing Stempelkissen werden nun die Motivstempel aufgestempelt. Dabei darauf achten das man die Motive nicht überschneidet (außer das ist gewünscht). Wenn man die Karte schräg gegen das Licht hält kann man die Stempelabdrücke sehr gut sehen.

Nachdem alle Stempelmotive aufgestempelt sind bestreut man die Karte flächig mit dem transparenten Embossingpulver und schüttelt das überschüssige Pulver anschließend ab. Man kann mit einem feinen Pinsel die letzten Krümel entfernen.

Nach dem Embossen schaut die Karte so aus. Nun wird mit einem weiteren Schwämmchen die Kontrast-Stempelfarbe über die gesamte Fläche aufgebracht. Ich habe dafür Schokobraun verwendet, aber es gehen auch alle anderen dunklen Farben. Wichtig ist das die Kontrastfarbe die Farben auf dem Untergrund vollständig überdeckt.

Auf den embossten Stempelmotiven haftet die dunkle Stempelfarbe nicht und kann nach diesem Arbeitsschritt mit einem Tuch abgewischt werden.

Jetzt noch die Glückwunschkarte zusammensetzen und schon ist ein absolutes Unikat fertig!

Diese Technik habe ich auch bei der Explosionsbox Silvester Kracher verwendet!

Verwendete Materialien:

Stempelset „Paisleys & Posies“ von Stampin Up
Stempel „Alles Liebe“ aus dem Set „Grüße rund ums Jahr“ von Stampin Up
Farbkarton in Schokobraun, Vanille und Flüsterweiß
Mini Stempelkissen von Distress ink in gelb, türkis, pink
Stempelfarbe in Schokobraun von Stampin Up
Embossing Stempelkissen
Transparentes Embossing Pulver von Stampin Up

I put a spell on you…

Halloween ist noch eeetwas hin, ich weiß! Aber ich wollte euch dieses tolle Bild von Mo Manning doch schon einmal zeigen. Den Hintergrund habe ich in Aquarelltechnik nach einem Video Tutorial von Kit and Clowder gemacht das ich auf youtube gefunden habe.

Yes I know, Helloween is far away but I loooove this image from Mo Menning and the background colouring idea „watercolouring on copic friendly paper“ is from kit and clowder and the best… she have a video tutorial about this technique you can watch it free on youtube!

cc_nospheratos_3

Coloriert habe ich „Nosferatmew„, das ist der Name dieser coolen Katze, mit meinen Touch Twin Brush Markern. Leider habe ich keine Liste der verwendeten Marker gemacht, da ich das Motiv just for fun coloriert habe. Ich weiß noch das ich auf der Umhang Außenseite mit meinen Cool Grey Markern und nur in den dunkelsten Schatten mit schwarz gearbeitet habe. Die Umhang Innenseite habe ich mit einem hellen rot und einem Mittelton rot gemacht. Die vielen Falten sind bereits von der Künstlerin eingezeichnet bzw. angedeutet, so das man gut erkennen kann wo sich die dunkelsten Bereiche befinden.

I’ve coloured „Nosferatmew“ (thats the Name of this cool cat) with my Touch Twin Brush Markers. Sorry, I don’t had made a list with the marker I used, because I had coloured only for fun! But I know that I used on the outside of the coat a lots of my cool grey marker and only a bit with the black marker in the darkest shadows. On the coatinside there are only one light and one dark red. The image have a lots of designer lines and folds so you can see the darkest points very good.

cc_nospheratos_Titel

Als Papier habe ich Color Copy 200 g/m² verwendet, damit ich mit meinen Alkoholmarkern die Coloration machen konnte. Auf der Suche nach einem echten Hingucker für den Hintergrund bin ich bei YouTube auf ein Video Tutorial von Kit and Clowder gestoßen in dem Alyce mit Aquarellfarben ein Copic Motiv mit einem Hintergrund versieht. Boah…cool… hätte nicht gedacht dass dass möglich ist ! Verwendet habe ich dafür Distress Ink Pads  die ich mir auf ein Stück Plastik gestempelt habe und dann die Farbe mit dem Pinsel und etwas Wasser aufgenommen hab. Nach dem trocknen habe ich das Bild zwischen 2 trockenen Geschirrtüchern, vorsichtig von hinten gebügelt (nicht auf volle Hitze!) damit es wieder glatt wurde!

Der Link zum Video ist hier: Watercolour backgrounds on copic coloured images

I had coloured the image on alcoholmarker friendly paper named „ColorCopy“. And as I’m searching for a background idea  I was very happy as I found on youtube the video tutorial „Watercolour backgrounds on copic coloured images“ from kit and clowder. I can’t believe that watercolouring will works on no-watercolourpaper! But here you can see it!

cc_nospheratos_2_bearb

Hope you like my Nosferatmew and get inspired!
XXX Sabine