Happy Birthday – Kunterbunte Geburtstagskarte – Josephs Coat Technik

Wie die Josephs Coat Technik funktioniert habe ich ja schon mal in der Paisley Muster Glückwunschkarte gezeigt. Dieses Mal kommt ein Kleckse Muster Stempel von Stampin Up zum  Einsatz und sorgt für dieses tolle Farbspektakel.

Die tolle Happy Birthday Stanze von Stampin Up eignet sich auch super für eine dreidimensionale Gestaltung! Dazu habe ich die Stanze 3 mal in Flüsterweiß gestanzt und anschließend genau aufeinander aufgeklebt. Anschließend habe ich sie auf der Titelseite der Karte platziert

Ganz simpel und einfach habe ich so eine super tolle, sehr individuelle Glückwunschkarte gezaubert und das mit einfachsten Mitteln.

Werbeanzeigen

…viel Spaß beim Ausgeben! Geburtstagskarte

Wenn im Kollegenkreis jemand Geburtstag hat wird bei uns gesammelt und so mancher Wunsch erfüllt. Doch wenn das Geburtstagskind keinen direkten Wunsch hat, dann gibt’s auch schon mal „Kohle direkt auf die Kralle“.

Dass das natürlich auch kreativ gebastelt geht beweisen diese beiden Geldgeschenk Karten!



Ich habe eine DIN Lang Karte aus Meergrün und Sommerbeere (aktuelle InColor2017/2018 von Stampin Up) gemacht. Die Stempel sind aus dem Stempel Set „Paisley Poesie“ von Stampin Up und der „Alles Liebe“ Stempel ist auch von Stampin Up.



In den Einleger habe ich, bevor ich ihn eingeklebt habe, einen Schlitz gemacht damit die Geldscheine dort hineingesteckt werden können.

Bei der zweiten Variante habe ich das neue Stempel Set „Tasche voller Sonnenschein“ mit den dazu passenden Framelits „Tasche“ verwendet. Passend zum Hosentaschen Stil habe ich die Farben Jeans- und Lagunenblau gewählt.



In die Hosentasche passen so einige Scheine und auf der Vorderseite der Karte kommt das Geldgeschenk direkt zur Geltung und die Innenseite bietet allen Kollegen Platz zum Unterschreiben.

Die Texte sind unter anderem aus dem Stempel Set „Geschenk deiner Wahl“ von Stampin Up.

Die Karten sind ratzfatz gemacht und mal ne schnelle Lösung wenn eine Schachtel oder Explosionsbox nicht gewünscht sind.

Liebe Grüße
Sabine

Glückwünsche mit Paisley-Muster – Josephs Coat Technik

Die Idee für diese Glückwunschkarte habe ich mir auf YouTube von einer bekannten britischen Vloggerin abgeschaut und ich finde dass das Stempelset „Paisleys & Posies“ von Stampin Up einfach hervorragend für die Joseph’s Coat Technik geeignet ist.

Die Grundkarte ist aus Schokobraun und Vanille Farbkarton von Stampin Up.

Spruch und Blüte auf der Innenseite habe ich in Schokobraun aufgestempelt, damit alles Ton in Ton stimmig ist.


Im Grunde ist die Technik super easy!

Man braucht folgendes dafür:
• Stempelkissen in unterschiedlichen Farben
• Stempelkissen in dunkelbraun, dunkelblau oder schwarz
• Schwämmchen zum Auftragen der Stempelfarbe
• Embossing Stempelkissen
• transparentes Embossingpulver
• Motiv Stempel

Als erstes schneidet man sich einen weißen Farbkarton auf die gewünschte Größe zurecht.

Anschließend trägt man mit den Schwämmchen die verschiedenen Farben in Tupftechnik auf den weißen Karton auf und zwar kunterbunt verteilt. Wichtig ist das man keine weißen Stellen behält. Das ganze gute trocknen lassen (man kann mit einem Embossingfön da ein wenig nachhelfen).

Mit dem transparenten Embossing Stempelkissen werden nun die Motivstempel aufgestempelt. Dabei darauf achten das man die Motive nicht überschneidet (außer das ist gewünscht). Wenn man die Karte schräg gegen das Licht hält kann man die Stempelabdrücke sehr gut sehen.

Nachdem alle Stempelmotive aufgestempelt sind bestreut man die Karte flächig mit dem transparenten Embossingpulver und schüttelt das überschüssige Pulver anschließend ab. Man kann mit einem feinen Pinsel die letzten Krümel entfernen.

Nach dem Embossen schaut die Karte so aus. Nun wird mit einem weiteren Schwämmchen die Kontrast-Stempelfarbe über die gesamte Fläche aufgebracht. Ich habe dafür Schokobraun verwendet, aber es gehen auch alle anderen dunklen Farben. Wichtig ist das die Kontrastfarbe die Farben auf dem Untergrund vollständig überdeckt.

Auf den embossten Stempelmotiven haftet die dunkle Stempelfarbe nicht und kann nach diesem Arbeitsschritt mit einem Tuch abgewischt werden.

Jetzt noch die Glückwunschkarte zusammensetzen und schon ist ein absolutes Unikat fertig!

Diese Technik habe ich auch bei der Explosionsbox Silvester Kracher verwendet!

Verwendete Materialien:

Stempelset „Paisleys & Posies“ von Stampin Up
Stempel „Alles Liebe“ aus dem Set „Grüße rund ums Jahr“ von Stampin Up
Farbkarton in Schokobraun, Vanille und Flüsterweiß
Mini Stempelkissen von Distress ink in gelb, türkis, pink
Stempelfarbe in Schokobraun von Stampin Up
Embossing Stempelkissen
Transparentes Embossing Pulver von Stampin Up

Genieß die kleinen Dinge – Birthdaysaurus enjoy the little thinks

Mensch, wie die Zeit doch fliegt, eben noch Januar und zack Mitte März! Ich hab in den letzten Wochen total viele Explosionsboxen gebastelt und hoffe jetzt mal endlich ein bisschen Zeit zu finden sie Euch in meinem Blog zu zeigen!

Aber erstmal muss ich Euch eine meiner neuesten Stempel Errungenschaften vorstellen:

Tata… das ist Birthdaysaurus von Whipper Snapper, einem amerikanischen Stempelhersteller.
Ist er nicht goldig?  Als ich vor einigen Monaten auf der  Kit and Clowder Facebook Seite eine Coloration mit ihm gesehen habe war es um mich geschehen. Leider ist er in keinem deutschen  Shop zu bekommen und so hab ich ihn direkt bei WS bestellt.

Coloriert habe ich ihn mit Polychromos von Faber-Castell und mit Hilfe von Gamsol und Papierwischern habe ich die tollen Licht und Schatten Effekte erreicht.  Die Haut des Dinos habe ich ausschließlich mit 2 Farbtönen coloriert, Mauve (249) für die Grundhautfarbe und Purpurrosa Mittel (125) für die Flecken. Ich habe die Farbe nur im Schattenbereich aufgetragen und anschließend mit dem Gamsol die Pigmente angelöst und Richtung Licht ausgestrichen.

Ich finde es immer wieder faszinierend das man beim Colorieren mit dieser Technik gar nicht so viele Buntstifte in unterschiedlichsten Farbabstufungen benötigt sondern einfach den dunkelsten Ton verwendet!

Ich fand den Spruch-Stempel „Genieß die kleinen Dinge“ von Stampin Up unglaublich passend und finde das er auf der Karte super zur Geltung kommt.

Für die Basiskarte habe ich einen auberginefarbigen Farbkarton von Stampin Up verwendet, der super mit dem Dino harmoniert.

Verwendetes Material:
Papier zum Colorieren: ColorCopy von Mondi 200 g/m²
Farbkarton für die Karte: Aubergine von Stampin Up
Polychromos Buntstifte Faber-Castell
Papierwischer von Cretacolor
Gamsol Flüssigkeit zum Pigmente anlösen

Stempelkissen: Archival Ink schwarz von Ranger

Stempel:
Birthdaysaurus von Whipper Snapper
„Genieß die kleinen Dinge“ von Stampin Up aus dem Set „Im Herzen“ (Katalog 2016/2017 S. 71)

PS: Es gibt in verschiedenen deutschen Onlineshops die Geburtstags-Kumpel vom Birthdaysaurus, einen T-Rex und einen Brontosaurus, die beiden habe ich mir vor kurzem noch dazu bestellt und freue mich jetzt schon aufs colorieren ;o)

Eine Party ohne Kuchen…

Auf der Suche nach einer Idee für eine Geburtstagskarte fand ich bei www.redonkadoodles.com dieses coole digitale Motiv mit Titel „Birthday Wishes“:

Redonkadoodles Birthday Wishes

Der Spruch „Eine Party ohne Kuchen ist nur ein Meeting“ ging mir sofort durch den Kopf als ich sie sah und hatte auch promt eine Idee für die Gestaltung der Karte!

Eine Party ohne Kuchen ist nur ein Meeting

Eine Party ohne Kuchen ist nur ein Meeting

Die Titelseite habe ich am PC gestaltet und zusammen mit dem „Geburtstagskind“ ausgedruckt. Im Copy Shop habe ich es auf Mondi Color Copy 200 g/m² dann kopiert.
Coloriert habe ich die Motive mit meinen Touch Brush Alkoholmarker.

Als Kartenbasis habe ich einen Bogen Bermudablauen Farbkarton gewählt und passend dazu aus einem Bogen 12″ x 12″ Bogen Designerpapier mit Hilfe meines Envelope Punch Boards einen Umschlag gefertigt.

Voilà ein Teil für das Geschenke für meine Lieblingskollegin ist fertig! Mehr verrate ich aber noch nicht ;o)

PS: Bei Redonkadoodles gibt es übrigens Unmengen coole und witzige Digitalstempel Motive für so ziemlich jeden Anlass! Ein Besuch lohnt sich auf jeden Fall!

Harry Hamster in Polychromos

Harry is back! Der süße Kerl hat sich ja vor einiger Zeit schon mal in meinem Blog die Backen mit leckerem Cupcake vollgestopft, damals allerdings mit Alkoholmarkern coloriert. Jetzt kommt er in Polychromo Coloration daher!

polychromo_hamster_4

Da er eine Geburtstagskarte für einen Freund zieren soll, habe ich dem Cupcake noch ein Banner mit Namen verpasst, damit gleich klar ist das der Cupcake nicht für Harry gedacht war ;o)

Ich habe  das digitale Motiv zuhause auf unserem Tintenstrahldrucker ausgedruckt und im Copy Shop auf Color Copy  von Mondi in 200 g/m² kopiert da das Gamsol, das ich für die weichen Übergänge verwendet habe, die Tinte anlösen würde. Wenn man das Motiv via Laserdrucker oder halt Kopierer auf das Papier bringt passiert dies nicht.

polychromo_hamster_2

Begonnen habe ich mit Harry um die Gamsol-Wischtechnik an diesem Motiv erst einmal auszutesten. Im Grunde ist es wirklich sehr einfach.  Man benötigt dafür Buntstifte auf Öl- oder Wachsbasis, Papierwischer und ein geruchloses Maler-Terpentin / -Benzin. In meinem Fall eben Gamsol. Ich habe es in zahlreichen Videos auf YouTube gesehen und auch in dem Technik Klassen Video bei Kit and Clowder wird es verwendet. Gamsol ist zum Beispiel über Amazon bestellbar, es ist aber wohl auch ein Produkt der Firma Lukas im Malerbedarf erhältlich.

Vorbereitend habe ich ein Wattepad in ein kleines Schraubglas gelegt und von der Flüssigkeit gerade soviel hinein gegeben das das Pad getränkt war. Durch den Schraubverschluss kann die Flüssigkeit nicht verfliegen. Den Papierwischer tippt man dann vorsichtig mit der Spitze auf das Wattepad, damit er etwas von der Flüssigkeit aufsaugen kann.

Zuerst wird allerdings coloriert und in den Zwischenschritten immer wieder mit dem „getränkten“ Papierwischer verwischt. Darauf achten das man den Papierwischer zwischendurch reinigt / abschrubbelt um nicht  aus versehen falsche Farben in einander zu wischen.

Das fertige Bild habe ich noch mit Polychromo in Schraffurtechnik mit eine Hintergrund und Hamster und Cupcake mit einem Schatten versehen.

polychromo_hamster_5

Hier einmal beide Kolorationen im Vergleich: links Buntstifte, rechts Alkoholmarker.

polychromo_hamster_6
Harry the Hamster ist ein Motiv von Mo Manning und in ihrem Onlineshop als digitaler Stempel erhältlich.

Ich hoffe euch gefällt der kleine Kerl und ich konnte euch dazu inspirieren die Buntstifte auszupacken!

Liebe Grüße
Sabine

Harry the Hamster oder „mit vollem Mund spricht man nicht“

Heute möchte ich euch Harry den Hamster vorstellen. Wie ihr seht mag er gerne Süßes und um seinen Manieren ist es nicht zum Besten bestellt. Wie sagt man doch so schön „mit vollem Mund spricht man nicht!“ Wobei ich finde das er mit seinem putzigen Äußeren das Ausleben dieser Unsitte wieder wett macht! Und verstehen kann man ihn ja doch irgendwie ;o)

Hey there, here comes Harry the Cupcake Hamster! He’s sooooo cute – even when he talks with full mouth  ;o)

cc_hamster_1

Der Hamster ist ein digitales Motiv und stammt von Mo Manning. Coloriert habe ich ihn, seinen Muffin und den Hintergrund mit diversen Touch Brush Alkoholmarkern der Marke ShinHanart. Da ich das Motiv aus Lust und Laune coloriert habe, gibt es leider keine detaillierte Markerliste. Den Tupfeneffekt im blauen Hintergrundbereich habe ich mit Hilfe von einem Q-Tip und „Sterilium Desinfektionsmittel*“ gemacht. Einfach die Flüssigkeit auf den Q-Tip geben und dann auf das colorierte Bild tupfen.

The Cupcake Hamster is a digital stamp from Mo Menning. I’ve coloured the complete picture with my Touch Brush Marker from ShinHanart. I don’t do a marker list with all the colours I used because I had colored the picture just for fun -sorry! The Polkadots in the blue background I made with a alcohol disinfectant liquit and a Q-Tip. You can do this also with a Blendermarker.

cc_hamster_2

cc_hamster_3

Verwendete Materialien / used material:
Digitales Stempelmotiv / digital stamp  Cupcake Hamster von Mo Manning
Touch Brush Marker, ShinHanart
Papier / Paper: Color Copy in 200 g/m

Kurze Info zu Sterilium Desinfektionsmittel:  Ich verwende es in erster Linie zum Reinigen der Marker Nips und der Kunststoffbereich der Spitzen, der Verschlusskappen und last but not least um meine Finger nach einer Coloration zu säubern ;o)
Man kann dieses Mittel aber auch gut anstelle eines farblosen Blendermarkers  für Effekte verwenden.

I’m use for cleaning my markers (nips and caps) and fingers a disinfectant liquid named „Sterilium“, Why? I have it at home and I don’t can find in the moment (in Germany) a better liquid with alcohol to clean the maker, thats the only reasen! ;o)

Ich hoffe ich konnte euch mit diesem niedlichen Motiv mal wieder zum Colorieren inspirieren.
Hope you injoy it and I have inspire you

Liebe Grüße
Sabine