Trauerkarte mit Text von Michelangelo

Grundsätzlich finde ich Trauerkarte immer schrecklich. Ja das klingt vielleicht komisch, aber wer schon mal eine Flut dieser Karten erhalten hat, die immer nur diese fürchterlichen Floskeln enthalten, der weiß was ich meine. Diese nichtssagenden „in stiller Trauer“ oder „mit Anteilnahme“ sind genau das „nichtssagend“. Inzwischen bin ich auch in einem Altersbereich angelangt, in dem man (leider) vermehrt Trauerkarten schreiben muss. Ob nun eine liebe Nachbarin oder ein Elternteil eines Freundes verstorben ist, es fällt einem schwer tröstende Worte zu finden, die nicht nach „hohler Phrase“ klingen.

Als ich selbst vor ein paar Jahren eine Trauerkarte mit dem Spruch von Peter Streiff erhielt fühlte ich mich getröstet und genau so geht es mir mit dem Gedicht von Michelangelo als ich es fand.

Ich habe, für diese Trauerkarte das Gedicht von Michelangelo ein bisschen freier interpretiert, da ich „wir sehen uns in deinen Träumen“ schöner finde als „und ich wandel durch deine Träume“ (hat ja so ein bisschen was von heimsuchen, oder?)

Die Basis der Karte ist ein schiefergrauer Farbkarton von Stampin up. Innen habe ich einen Einleger aus weißem Papier verwendet.

Advertisements

Geburtstagskarte mit Monoline hand lettering und Prismacolor Coloration


Was eigentlich als Hand lettering Übung gedacht war ist nun eine Geburtstagskarte für eine sehr liebe Freundin.

Ich habe die Innenseite entsprechend des Anlasses dann auch noch mit einem Lettering versehen. Die Grundkarte ist ein Farbkarton in Vanille von Stampin Up.

Das tolle Stempelmotiv von Stampingbella habe ich auf Kraftpaper gestempelt und mit meinen Prismacolor Buntstiften coloriert.

Das Monoline hand lettering lerne ich momentan ja ganz fleißig und habe das Wort auch vor dem Colorieren geschrieben, um mir nicht das fertige Motiv ggf. zu ruinieren falls ich mich verschreibe oder mir der geschriebene Text nicht gefällt.

Liebe geht durch alle Zeiten – Polychromo Koloration und Monoline hand lettering

Endlich mal wieder etwas Zeit zum Kolorieren gehabt und mich an dem tollen Motiv „on my heart“ von Saturated-Canary versucht. Koloriert habe ich mit meinen Faber-Castell Polychromos. Das Blending habe ich mit Papierwischern und Gamsol gemacht.

Als Papier habe ich von Canson Feuilles „C“ A Grain verwendet. Das Papier ist leicht strukturiert und sehr gut für die Arbeit mit Buntstiften geeignet.

Da Hand Lettering momentan ein ständiger Begleiter meiner Kreativität ist,  habe ich den Spruch „Liebe geht durch alle Zeiten“ im Monoline Stil geschrieben.

Den Monoline Stil beim Hand lettering habe ich mir bei Mädchenkunst abgeschaut und bin fleißig dabei diese Technik zu üben.



Den Hintergrund habe ich mit Distress Ink „Salty Ocean“ in Aquarelltechnik gemacht.

 

Brush lettering mit Emboss Brush Pen

In meinem Bastel Stuff wohnt seit ewigen Zeiten ein Emboss Dual Pen II. Den hab ich mir gekauft, nachdem ich in einem YouTube Video gesehen hatte, dass man auch eigene Texte damit schreiben und anschließend embossen kann. Damals hatte ich allerdings noch keinen Schimmer davon, dass ich dass mit dem Schreiben auch in  „schön“ hinbekommen kann und hab den Stift tief in der Ideenkiste verbuddelt.

Vor ein paar Tagen hab ich mich allerdings an das Schätzchen erinnert und gedacht das man damit doch bestimmt auch beim brush lettern was machen kann!
Gesagt getan und wie man sieht schreibt er sogar noch *lach* Zwar hat der Brush Nip unter meinen damaligen Schreibversuchen „eetwas“ gelitten aber für meine Zwecke tut er es erstmal noch!

Das verwendete Embossingpulver ist Sternenstaub (in einem blauen Glitzermix) von Heindesign. Bei meinen großen Buchstaben ist dieses, etwas grobere Pulver (die Glitzerpigmente sind recht groß für meinen Geschmack) noch ganz gut zu verwenden,

Der Text „frohes fest“ passt momentan zwar nicht mehr so ganz in die Jahreszeit, aber es gibt so ein paar Wörter die schreibe ich einfach zu gerne ;o)

Für diese Art des brush letterings finde ich bestimmt noch öfter einen Anlass!

Liebe Grüße
Sabine

Frohes neues Jahr – hand lettering mit Finetec

Meine neue Leidenschaft „hand lettering“ hat schon im Dezember von mir besitzt ergriffen und inzwischen sind Block, Brush Marker, Pinsel und Co. dauerhaft im Einsatz. Ich genieße es Abends eine Runde zu lettern und dabei im wahrsten Sinne des Wortes runter zu kommen.  Es ist unglaublich entspannend, ja wahrscheinlich schon meditativ, sich auf die Schrift und deren Ausführung zu konzentrieren.

Den Neujahrsgruß habe ich im Brush lettering Stil gemacht. Zum Einsatz dabei kamen meine neuen Aquarellfarben von Coliro Finetec aus der Farbpalette „Earth“ und was soll ich sagen? Ich bin sowas von verliebt!

Ich hatte schon in zahlreichen Videos bei YouTube (vor allem bei KWerner Design) gesehen, wie diese unglaublich tollen Aquarellfarben wirken. Jetzt, da ich neben dem Hand und Brush lettering mit Markern und Pinseln auch mit Kalligraphie Federn arbeiten möchte, und das mit diesen Farben einfach nur ein Traum ist, habe ich bei Kunstpark, in ein 6er Set investiert und bekomme echt nicht genug davon!  Ich werde ihnen in Kürze einen eigenen Beitrag widmen und Euch zeigen was man alles tolles damit machen kann!

Zum Schreiben habe ich meinen Pentel Aqua Brush in Medium verwendet. Und auch das funktioniert unglaublich gut! Jeder der denkt, dass er nicht brush lettern kann, der wird mit Hilfe dieses  tollen Wassertankpinsels (und ein bisschen Übung)  eines Besseren belehrt!

Das Feuerwerk habe ich mit dem Pusteblumenstempel von Heindesign gemacht, finde den kann man da super für zweckentfremden ;o)

Das Papier ist ein schwarzer Farbkarton mit ca. 300 g/m² der kommt sehr gut mit den Aquarellfarben und dem Wasser klar ohne sich zu wellen.

Ich wünsche Euch allen ein wundervolles, gesundes und vor allem kreatives Jahr  2018!

Liebe Grüße
Sabine

Oh du fröhliche … Weihnachtskarte mit hand lettering

Jetzt hat es mich doch voll erwischt! Ich hab das hand lettering für mich entdeckt und der Virus lässt mich nicht mehr los! Alles was mir vor die Finger kommt wird mit Schönschrift versehen und ich muss schon aufpassen das ich den Einkaufszettel nicht vollschnörkel *lach*

Beim Ausprobieren meiner neuen Kuretake metallic brush pen ist mir dieses tolle „oh du fröhliche“ gelungen und ich dachte mir dass ich dass doch bestimmt toll in einer schnellen Weihnachtskarte toll in Szene setzen kann.


Die Grundkarte ist ein Farbkarton in Aubergine von Stampin up der mega toll zum lila metallic des brush pens passt.

Der Schlitten mit Pferd ist eine Stanze von Stampin Up aus dem Jahr 2016. Durch die Schlichtheit des Stanzmotives wird der Schriftzug noch weiter in den Mittelpunkt gesetzt.

Den Schneefall habe ich mit meinem Uniball Signo broad Pen gemacht.

Der Metallic Effekt der Kuretake metallic brush pen kommt am Besten auf schwarzem Untergrund zum Vorscheinen und je nach Lichteinfall changiert der Pen von lila zu silber.

Nach Weihnachten werde ich euch noch mehr zum Thema hand lettering bzw. brush lettering erzählen und auch meine verwendeten Materialien und Co. zeigen.

Wer sich anschauen möchte was ich derzeit schon so lettere der kann bei Instagram dem Hashtag #colourcrafty folgen!

Liebe Grüße und noch eine schöne Vorweihnachtswoche!

Sabine